Mehr BAföG für mehr Studierende ab Wintersemester 2016/17

Mit der BAföG-Novelle 2016 steigen die Höchstsätze. Damit lohnt es sich nun für noch mehr Studierende, einen Antrag zu stellen.
Das neue BAföG

Mehr BAföG für mehr Studierende: Ab Wintersemester 2016/17 steigen die Chancen auf BAföG spürbar. Grund: Der maximale BAföG-Satz wächst um 7 Prozent, außerdem gelten höhere Freibeträge. Was das konkret bedeutet? Durch höhere Freibeträge dürfen Eltern und Studierende mehr als bisher verdienen, ohne, dass dies auf das BAföG angerechnet wird. Damit steigen die Chancen auf BAföG-Förderung auch bei mittleren Einkommen deutlich. Antrag stellen lohnt sich also – nicht nur für Studienanfänger, sondern für alle Studierenden. Mehr Informationen zu den Verbesserungen beim BAföG gibt es auf unserer Seite zum neuen BAföG.

Nicht vergessen, selbst wenn das BAföG gering ausfällt:
Die Hälfte ist immer geschenkt und jede/r BAföG-EmpfängerIn ist vom Rundfunkbeitrag komplett befreit. In einfachen Fallbeispielen erklären wir, was das neue BAföG bewirken könnte.