Jetzt erst recht: BAföG beantragen!

BAföG-Erhöhung und coronabedingte Verdienstausfälle: Antrag stellen lohnt sich jetzt erst recht! // Nicht vergessen: Frühzeitig den Erst- oder Weiterförderungsantrag stellen!

Corona-Krise auf dem Konto? Schwierigkeiten mit Nebenjobs? Weniger Unterstützung aus der Familie durch Kurzarbeit oder andere Verdienstausfälle? Das Studentenwerk Leipzig empfiehlt:

JETZT ERST RECHT DEN BAFÖG-ANTRAG STELLEN!

Und: Zum Wintersemester 2020/21 gibt‘s mehr BAföG für mehr Studierende!

Im vergangenen Jahr gab es eine saftige Erhöhung des BAföGs, zum Wintersemester 2020/21 steigt das BAföG noch mehr:

  • der Höchstsatz steigt für unter 25-Jährige auf 752 €, für bis 30-Jährige auf 861 € und für über 30-Jährige auf 941 €
  • Eltern dürfen im Vergleich zum vorletzten Wintersemester ein 10 % höheres Einkommen haben, bevor es angerechnet wird
  • 50 % sind geschenkt, nur max. 10.010 € müssen zurückgezahlt werden
  • Studierende dürfen 8.200 € an Vermögen (Sparbuch, Auto ...) besitzen, ohne, dass es angerechnet wird
  • Mini-Job, Deutschlandstipendium und KfW-Kredit sind nebenher möglich

Und bitte dran denken, den BAföG-Antrag rechtzeitig zu stellen! Auch wenn die Vorlesungszeit coronabedingt verschoben wird, muss der Antrag spätestens in dem Monat, in dem das neue Semester beginnt, im Amt für Ausbildungsförderung eingehen. Zur Fristwahrung genügt auch ein formloser Antrag. Die erforderlichen Unterlagen (Formblätter, Mietvertrag, Kontoauszüge, etc.) können und sollten dann zeitnah nachgereicht werden.


Mehr Infos