Mit unserer hausinternen Ökotrophologin (Haushalts- und ErnährungswissenschaflterInnen) haben wir eine Spezialistin für alle Belange aus den Bereichen Hygiene, Lebensmittelsicherheit und Ernährungsphysiologie. In Schulungen werden unsere MitarbeiterInnen regelmäßig von ihr beziehungsweise von geladenen Experten zu Fragen rund um Hygiene, Lebensmittelzubereitung und Allergenmanagement in den Küchen und an den Ausgaben belehrt.

Es finden regelmäßig interne Hygieneaudits statt. Zusätzlich erfolgt eine externe Kontrolle durch das zuständige Lebensmittelüberwachungsamt. Dabei werden die Zustände der Einrichtungen, die Speisezubereitung, die Dokumentation der Reinigungs- und Hygienepläne sowie die Temperaturlisten überprüft. Durch regelmäßige Besuche bei unseren Lieferanten kennen wir auch die Herstellungsbedingungen bei unseren Händlern vor Ort.

Mit unserem umfangreichen HACCP- und Hygienekonzept stellen wir sicher, dass unsere MitarbeiterInnen in den Mensen und Cafeterien auf hygienisch hohem Niveau arbeiten. Hierbei beachten wir die aktuellen Empfehlungen und Normen. Dazu gehören beispielsweise eine gute Personalhygiene, welche neben Verhaltensregeln zu hygienischem Arbeiten unter anderem das Tragen von sauberer Arbeitskleidung umfasst oder auch das regelmäßige Schädlings-Monitoring durch externe Experten. Mit dem vorbeugenden HACCP-System werden Arbeitsprozesse auf mögliche Gefahren und Risiken geprüft. Kritische Punkte und Grenzwerte werden festgelegt (z. B. beim Garen von Fleisch- und Fischgerichten eine Mindesttemperatur und Mindestgarzeit) und täglich überwacht. So können bei Abweichungen frühzeitig Gegenmaßnahmen ergriffen werden – damit Gefahren gar nicht erst entstehen.