Der BAföG-Antrag

Antrag und Formblätter

Auf der BAföG-Seite der sächsischen Studentenwerke können Studierende die Antragsformulare bequem online ausfüllen und erhalten dabei nützliche Hilfestellungen. Die Formulare könne außerdem als PDF-Dateien auf der BAföG-Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung heruntergeladen werden. Die einzelnen Antragsformulare und Formblätter liegen zudem im Erdgeschoss des Amtes für Ausbildungsförderung zum mitnehmen aus.
Wichtig: Nach dem Online-Ausfüllen des Antrages bzw. dem Ausfüllen der PDF-Dateien muss der BAföG-Antrag vollständig ausgedruckt und unterschrieben an das Amt für Ausbildungsförderung Leipzig  gesendet werden. Den Antrag können Sie selbstverständlich auch persönlich bei uns abgeben oder außerhalb der Öffnungszeiten den BAföG-Briefkasten im Erdgeschoss nutzen.

Adresse:
Amt für Ausbildungsförderung
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Studierende an Hochschulen und Fachhochschulen, die einen neuen Personalausweis besitzen, können den BAföG-Antrag auf der Seite Amt 24 des Landes Sachsen online ausfüllen und abschicken. Mittels elektronischem Identitätsnachweis sind diese Anträge auch ohne Unterschrift gültig. Schüler an Oberschulen, Gymnasien, Fachschulen, Berufsgymnasien, Abendoberschulen, Fachoberschulen, Berufsfachschulen und Klassen der beruflichen Grundbildung nutzen bitte diesen Link zum Amt 24.
Achtung: Falls Sie den elektronischen Identitätsnachweis nicht erbringen können, müssen auch bei diesem Verfahren die Dokumente ausgdruckt und unterschrieben bei uns eingereicht werden.

Mehr Infos zum Thema BAföG

Mit dem Faltblatt "Mehr BAföG für mehr Studierende" bieten wir Ihnen nützliche Informationen zu den neuen Bedarfssätzen, zur Antragstellung, zu Förderungsvoraussetzungen, Förderhöhe, Dauer und den Rückzahlungsmodalitäten.

Weitere Informationen im Überblick finden Sie in den Flyern "BAföG Aktuell" des Deutschen Studentenwerks. Zusätzlich bietet das Bundesministerium für Bildung und Forschung umfassende Informationen zum BAföG auf der BAföG-Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung oder im angebotenen Flyer "Das BAföG" an.