Unser Kulturtipp im Oktober 2022

"Eigengrau – Ein Lob der Dunkelheit": Ein Hörspaziergang im Dunkeln und über Kopfhörer.
Credits: DALL-E 2

Mit unserem Kulturtipp im Oktober stellen wir „Eigengrau. Ein Lob der Dunkelheit“ vor. Am Samstag, dem 22. Oktober veranstalten Studierende des Geräuschkulisse e.V. im Salon der Villa Plagwitz einen Hörspaziergang im Dunkeln und über Kopfhörer.

Der Autor, Komponist und Klangkünstler Ludwig Berger schickt die Hörer:innen in diesem Radiohörstück durch vier Räume, in denen absolute Dunkelheit herrscht: Eine Höhle, ein Dunkelrestaurant, ein Darkroom und ein Konzertraum im Dunkeln. Dabei soll gezeigt werden, dass Dunkelheit viel mehr ist als nur die Abwesenheit von Licht.

Es wird darum gebeten, sich zu zweit für die Veranstaltung anzumelden – wer allein kommt, bekommt eine Begleitung gestellt. Zu zweit führen sich die Teilnehmer:innen, das Stück hörend, nacheinander mit verbundenen Augen durch die realen und akustischen Räume. Im Anschluss folgt ein Austausch gemeinsam mit dem Autor und den Teilnehmer:innen über die zuvor gemachte Erfahrung.

Es wird um Anmeldung gebeten per E-Mail mit dem Betreff EIGENGRAU an kontakt {{ätt}} geraeuschkulisse {{punkt}} org (subject: EIGENGRAU) .

  • Gast: Ludwig Berger
  • Treffpunkt: Salon der Villa Plagwitz, Karl-Heine-Str. 108, 04229 Leipzig
  • Uhrzeit: 17 Uhr
  • Dauer: ca. 2 Stunden

Im Kulturtipp des Monats präsentieren wir ein ausgewähltes Projekt, das durch unsere Kulturförderung unterstützt wird. Finanzielle Mittel für studentische Kultur werden auf Antrag vergeben.