Kopf braucht Dach: Tarostraße 14 wird saniert

Das Studentenwohnheim in der Tarostraße 14 wird bis Ende September umfangreich modernisiert.

Nach den Arbeiten im Studentenwohnheim in der Straße des 18. Oktober 25 und der Johannes-R.-Becher-Straße im vergangenen Jahr wird nun unser Studentenwohnheim in der Tarostraße 14 umfangreich modernisiert. Der Neubezug ist zum Wintersemester geplant. Außerdem werden wir im Juli und August Instandhaltungsmaßnahmen in der Johannes-R.-Becher-Straße 9 vornehmen.

Solche Arbeiten sind notwendig und kostenintensiv. Um die Mieten trotzdem so gering wie möglich zu halten, haben die deutschen Studentenwerke die Kampagne "Kopf braucht Dach" gestartet. Damit wollen wir bei der Politik auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene um mehr Unterstützung beim Neubau und bei der Sanierung unserer Wohnheime werben. Die Mieten sollen fair bleiben und bezahlbarer Wohnraum für Studierende geschaffen werden und erhalten bleiben!

Weitere Meldungen aus diesem Bereich