Deutsch-französischer Theaterworkshop in Straßburg

Bring Kino ins Theater! Noch freie Plätze: Theaterworkshop vom 29. März bis 5. April 2020 in Straßburg.

Jetzt bewerben!

Deutsch französischer Theaterworkshop Crous Strasbourg

Seinen Lieblingsfilm auf die Bühne bringen, Theater erfahren und das innerhalb einer binationalen Gruppe: Der deutsch-französische Theaterworkshop ist ein interkulturelles Projekt, das Theaterpraxis, Sprache und kulturelle Entdeckungen in der elsässischen Stadt miteinander verbindet. 

Es sind noch Plätze frei!

Unser Partnerstudentenwerk in Frankreich, Crous Strasbourg, organisiert zum dritten Mal einen deutsch-französischen Theaterworkshop. Die Möglichkeit, nach Straßburg zu reisen und mit der Regisseurin Catherine Umbdenstock Theater zu spielen, wollen wir unseren Studierenden nicht vorenthalten. Der Workshop findet vom 29. März bis 5. April 2020 statt.

Teilnahme: So geht’s!

  • Interessierte am Theater und am interkulturellen Austausch sind herzliche eingeladen, sich für den mehrtägigen Workshop zu bewerben.
  • Auch Studierende ohne Erfahrung im Theaterbereich können gerne teilnehmen.
  • Es sind keine Sprachkenntnisse notwendig, aber Offenheit und Neugier für die französische Sprache sollten vorhanden sein.
  • Die Teilnahme ist komplett kostenfrei. Sämtliche Ausgaben für Reise, Workshop, Rahmenprogramm, Verpflegung und Unterkunft werden übernommen.

Mach mit!

Zeitrahmen

  • Bewerbungsfrist: 5. März 2020
  • Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber: 6. März
  • Datum des Workshops: 29. März bis 5. April 2020

Arrête ton cinéma! // Mach kein Theater!

Das Thema des diesjährigen Theaterworkshops für und mit Studierenden aus Straßburg und Leipzig lautet: die Beziehung zwischen Film und Theater. Diese beiden Kunstformen sind nicht rivalisierend, sondern inspirieren sich gegenseitig. In den ersten Stummfilmen bediente man sich der typischen Spielweise des Theaters und heutzutage wiederum prägt die kinematographische Ästhetik die Theaterbühne. Außerdem, wie viele Hollywood-Drehbücher sind zum Beispiel Adaptionen von Theaterstücken?! Im Workshop soll das Verhältnis umgekehrt werden: Die Teilnehmenden bringen Dialoge und Filmszenen auf die Theater-Bühne.
Wir alle haben einen Kultfilm. Ein Film, der uns begeistert hat, ein Film, der unser Leben verändert hat, der uns zum Träumen bringt, der uns zum Lachen bringt wie nie zuvor. Was passiert, wenn wir dies auf der Bühne umsetzen?
Crous Strasbourg bietet die Möglichkeit, Regisseur und Regisseurin zu sein und gleichzeitig Schauspieler und Schauspielerin. Geleitet wird der Workshop von der bekannten elsässischen Regisseurin Catherine Umdenstock und das Ergebnis wird in einer öffentlichen Werkschau präsentiert.

Weitere Informationen zum Projekt, zur Teilnahme sowie zur Regisseurin gibt es auf der Webseite des Crous Strasbourg. Bei Fragen können Sie sich an die Ansprechpersonen in Frankreich wenden: atelierdetheatre {{ätt}} crous-strasbourg {{punkt}} fr