Details anzeigen

Selbstverständlich können sich Studierende beraten lassen, aber sie sollten sich bitte vorher auf den Webseiten des Studentenwerkes die Kulturförderrichtlinien und den Leitfaden ansehen

Für internationale Studierende bieten wir, wenn gewünscht, auch Beratung auf Englisch an.

Details anzeigen

Fast alle Antragstellenden erhalten Förderung, wenn auch nicht immer in der gewünschten Höhe. Es lohnt sich also, einen Antrag zu stellen! Voraussetzung ist natürlich immer, dass das kulturelle Projekt den Kulturförderrichtlinien des Studentenwerks entspricht.

Details anzeigen

Beispiele für Projekte, die gefördert werden können:

  • Ausstellungen,
  • Faschingsveranstaltungen,
  • Festivals,
  • Filmprojekte,
  • Konzerte,
  • kulturelle Veranstaltungsreihen,
  • Länderabende,
  • Lesungen,
  • Semesterauftaktpartys,
  • Theateraufführungen usw.
Details anzeigen

Beispiele für Projekte, die nicht gefördert werden können:

  • Instituts- und Absolventenfeiern, Fakultätsbälle u.ä.
  • Alumni-Projekte,
  • Arbeit von Hochschulensembles,
  • Präsentationen von Studieninhalten,
  • Veranstaltungen mit politischen und religiösen Inhalten,
  • Veranstaltungen, die nicht in Leipzig stattfinden,
  • Veranstaltungen mit rein sportlichem Charakter.
Details anzeigen

Die Anträge müssen spätestens vier Wochen vor Beginn des Projektes bzw. der Durchführung der Veranstaltung beim Studentenwerk abgegeben werden. Ausnahmen müssen schriftlich begründet werden.

Details anzeigen

Für die Antragstellung muss unbedingt das Formular von der Webseite benutzt werden, es muss eine originale Unterschrift haben und kann per Post versendet oder direkt im Studentenwerk abgegeben bzw. außerhalb der Öffnungszeiten in den Briefkasten des Studentenwerks eingeworfen werden.

Eine Antragstellung per E-Mail ist nicht möglich.

Details anzeigen

Es können schon relativ kleine Beträge (ab 50 Euro) beantragt werden, sehr große Projekte können aber unter bestimmten Voraussetzungen auch mit Beträgen über 1000,- Euro gefördert werden. Hier sollten sich Antragsteller in jedem Fall frühzeitig melden, um die finanziellen Möglichkeiten abzuklären.

In jedem Fall können aber maximal 49 Prozent der Gesamtkosten eines Projektes gefördert werden.

Details anzeigen

Nach der Durchführung des Projektes muss man persönlich beim Studentenwerk abrechnen und anhand einer vollständigen Ausgaben-Einnahmen-Rechnung ein Defizit nachweisen. Erst dann, und nicht im Voraus kann die Förderung überwiesen werden – maximal in Höhe des Defizits.

Vorauszahlungen sind leider nicht möglich!